Designed by
Drehendes_SPWD_1

Sabine Pranjic Webdesign

Erstellt am: 07.09.03
Aktualisiert am: 24.10.2016

Speicheranlagen

Wartungsdienst für Spritzgiessmaschinen

Speicheranlagen/Druckspeicher

Gerne unterstützen oder erledigen wir für Sie die Arbeiten zur:

  • Instandhaltung
  • Druckspeicherabnahme
  • Befüllung der Druckgasflaschen (Speicheranlage)
  • Regelmäßige Wartung Ihrer Druckspeicheranlagen

    Nach Absprache können die erforderlichen Materialien, Stickstoff und eventuell auch Leihflaschen angeliefert werden.

    Die Speicheranlage ist ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Maschine. Zu hoher bzw. zu niedriger Vorspanndruck der Speicherblase führen zu Funktionsstörungen oder zu Produktionsausfällen durch Zerstörung der Blase.
    Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass eine Speicheranlage (je nach Größe und Alter) 10 bis 20 Bar Vorspanndruck pro Jahr verliert. Die Hersteller Ihrer Maschinen schreiben deswegen eine regelmäßige Überprüfung des Vorspanndrucks vor (je nach Hersteller, z.B. 2.000 Betriebsstunden). Wir empfehlen eine Überprüfung mindestens 2 mal im Jahr.
    Die regelmäßige Überprüfung kann von uns durchgeführt werden und wird für Ihre Unterlagen dokumentiert.

    Funktion eines Blasenspeichers:


    Linkes Bild (A)
    Die Maschine ist druckentlastet. Die Speicherblase füllt den Behälter durch den vorgegebenen Vorspanndruck aus und schließt das Behälterventil, um eine Zerstörung der Blase zu verhindern.

    Mittleres Bild (B)
    Form der Speicherblase beim unterem System/Betriebsdruck.
    Wäre der Vorspanndruck der Blase zu hoch oder der untere System/Betriebsdruck zu niedrig, würde die Blase im Betrieb das Behälterventil zyklisch schließen. Das führt zu kurzzeitigem Zusammenbruch des Systemdrucks mitten im Prozess.

    Rechtes Bild (C)
    Form der Speicherblase beim oberen System/Betriebsdruck.
    Wäre der Vorspanndruck der Blase zu niedrig oder der System/Betriebsdruck zu hoch, so würde die gezeichnete kleeblattförmig verformte Blase weiter zusammengepresst und schließlich gefaltet. Durch das zyklische Falten während des Betriebes wird dann die Blase zerstört. Das führt dann zu Produktionsausfällen.

    DV
    Nur der korrekt eingestellte Vorspanndruck der Speicherblase und richtig eingestellter System/Betriebsdruck ergeben das auf dem Druckspeicher angegebene Arbeitsvolumen.

[Home] [Services] [Kontakt] [Kunden]